Bei uns können schon Teenager wählen.

Die Meitleflade bietet ein breites Angebot an Wahlfächern, die Jugendlichen helfen, sich gezielt weiterzuentwickeln. Aber auch, um den Schulalltag für einen Moment hinter sich zu lassen. Beides ist wichtig.

Sportanlässe

Die Meitleflade ist bekannt für ihre sportlichen Ambitionen. Nicht nur im Klassenzimmer. So messen sich die Schülerinnen im Juni am Sporttag, am Herbstsportanlass und an verschiedenen Fussball- und Volleyballturnieren.

Schulfasnacht

So viel Spass muss sein. Der Schmutzige Donnerstag an der Meitleflade ist mittlerweile bereits legendär.

Begabtenförderung und Diplomkurse

Besondere Interessen und Neigungen fördert die Meitleflade mit vielen Wahlfächern. So können die Mädchen bereits während der Sekundarschule international anerkannte Diplome in Englisch (PET und FIRST) und Informatik (ECDL) erlangen. In gezielten Kursen bereiten wir unsere Schülerinnen zudem auf weiterführende Schulen wie Kanti, WMS, Berufsmittelschulen und Schule für Gestaltung vor.

Besondere Unterrichtswochen

Immer wieder eine willkommene Abwechslung. «Special Events» wie Landschulwoche, Sonderwoche und Skilager bieten laufend neue Entfaltungsmöglichkeiten.

Advent

Immer wieder ein Highlight. Das weihnachtlich geschmückte Schulhaus sorgt für besinnliche Momente. Am 6. Dezember kommt der Chlaus – und kurz vor den Ferien feiern wir ein Weihnachtsgottesdienst für Schülerinnen, Schüler und Lehrpersonen.

Mittagsbetreuung und Studium

Ein vielfältiges Angebot: Im grossen Aufenthaltsraum können sich Schülerinnen verpflegen, in aller Ruhe im Gruppenraum arbeiten oder ein breites Wahlfachangebot nutzen. Viermal die Woche wird zudem für interessierte Schülerinnen ein betreutes Studium durchgeführt.

Chor

1.5 Lektionen pro Woche für alle Klassen

Singen befreit. Und macht erst noch richtig Spass. Gemeinsam mit den Jungs der Buebe flade üben die Mädchen drei- und vierstimmige Songs aller Stilrichtungen ein. Pro Semester stehen bis zu zwei Auftritte auf dem Programm.

Orchester

1 bis 2 Lektionen pro Woche ausserhalb des Stundenplans für alle Klassen

Lust auf grosse Töne? Das Orchester der flade wird gebildet aus Schülerinnen des Gallusschulhauses und Schülern der Klosterschulhauses. Es besteht aus zwei Formationen. Der flade wind ist eine Blasmusikformation, welche Arrangements aus Jazz und Pop erarbeitet. Bei den flade strings handelt es sich um ein Streichorchester, welches ein klassisches Repertoire pflegt, aber auch moderne Stücke aufführt. Wir proben projektartig ausserhalb des Stundenplanes und führen das Geübte an ein bis zwei Anlässen pro Semester auf.

Gesang in der Kleingruppe

1 Lektion pro Woche für alle Klassen

Unter professioneller Anleitung einer Gesangslehrerin lernen die Schülerinnen, die Stimme optimal einzusetzen. Anhand von Liedern aus allen Stilbereichen arbeiten wir an Körperhaltung, Atemtechnik, Stimmsitz, Klang, Tonumfang und Sprache.

Schülerinnenband

1.5 Lektionen pro Woche

Wer mit Begeisterung ein Instrument spielt oder singt, kann sich in der Schülerinnenband schon mal auf die grosse Musikkarriere einstimmen. Let it rock!

Arbeitsstunde Mathematik und Sprachen

je 1 Lektion pro Woche, 1. Semester, 1. Klasse

Eine Stunde, die viele weiterbringt. Die Arbeitsstunden erleichtern den Beginn der Sekundarschulzeit und unterstützen in Mathematik und Sprachen während der Probezeit im ersten Semester

Zusatzkurs Mathematik

1 Lektion pro Woche mit Neuanmeldung für das 2. Semester, 2. und 3. Klasse

Repetition tut gut. Und hilft Schülerinnen, ihre persönliche Lernkompetenz zu fördern und den Stoff vollauf zu beherrschen.

Zusatzkurs Französisch

1 Lektion pro Woche, 2. (mit Neuanmeldung für das 2. Semester) und 3. Klasse

In dieser Stunde können Schülerinnen, die Mühe im Fach Französich haben Lernrückstände aufarbeiten und bereits Gelerntes repetieren.

Latein

4 Lektionen pro Woche für 1. Klassen ab November und 3 Lektionen für 2. Klassen

Quo vadis? Die Sprache der Kultur – und der Universitäts-Aspirantinnen. Wer später die Matura mit Schwerpunkt Latein belegen will, muss damit in der 1. Sekundarschule beginnen. Sprachbegabte Mädchen finden in Latein eine Sprache, die das logische Denken fördert und grammatikalische Zusammenhänge erschliesst. Eine hervorragende Hilfe auch für weitere Fremdsprachen.

Italienisch

3 Lektionen pro Woche, 2. und 3. Klasse

La Dolce Vita will gelernt sein. Ab der 2. Klasse bieten wir Italienisch als Wahlfach an, das in der 3. Klasse weiter belegt werden kann (Fortgeschrittene). Gerade in sozialen und medizinischen Berufen ist Italienisch oft hilfreich. Zudem verdient es auch als dritte Landessprache unsere Aufmerksamkeit.

Theaterkurs

2 Lektionen pro Woche während eines Semesters für alle Klassen

«Mach kein Theater», mag es hin und wieder im Klassenzimmer heissen. Genau das aber darf man in diesem Kurs vollführen. Bei Rollenspielen, Sprechübungen, Kurzszenen und darstellendem Spiel bereiten sich die Schülerinnen auf Theateraufführungen vor.

Fitness mit Musik

1 Lektion pro Woche für alle Klassen

Ziel ist es, die persönliche Fitness zu verbessern, die geschwächte Haltemuskulatur zu trainieren und die verkürzten Muskelgruppen zu dehnen, das gelingt mit Herz-Kreislauftraining, Gymnastik Entspannungsformen und Trends aus der Sparte Aerobic.

Sport: Spiel

1 Lektion pro Woche für alle Klassen, 1. Semester

Fit for Fun. Wer Sport und den Schulalltag für einen Moment hinter sich lassen mag, findet bei grossen und kleinen Spielen tolle Abwechslung.

Sport: Tanz

1 Lektion pro Woche für alle Klassen, 2. Semester

Rhythmus im Blut? Dann ist das der richtige Kurs für dich. Denn hier tauchen Schülerinnen in die Welt von Musik und Bewegung ein.

MNU: Mathematisch-Naturwissenschaftlicher Unterricht

2 Lektionen pro Woche, 2. und 3. Klasse

Kein Experiment, das schief geht: Dieses Fach richtet sich an Schülerinnen, die an Natur, Technik und Mathematik interessiert sind, Lust am Erkunden und Forschen haben oder eine Ausbildung in technischen oder naturwissenschaftlich Berufen anstreben.

textiles/nichttextiles Werken

3 Lektionen pro Woche, 2. und 3. Klasse

Ein Freifach, das ganz dem kreativen Schaffen gewidmet ist. Schülerinnen der können dabei ihr handwerkliches Geschick im textilen und nichttextilen Bereich unter Beweis stellen – und weiter fördern.

ECDL: Der europäische Computerführerschein

1 Lektion pro Woche für 2. und 3. Klassen

Die European Computer Driving Licence (ECDL) ist ein international anerkanntes Zertifikat für Computerbenutzer. Die flade führt ein ECDL-Testcenter. In der 1. Oberstufe erarbeiteten die Schülerinnen im Informatikunterricht bereits einzelne Lernziele der Module „Word“, „Power Point“, „PC-Grundlagen“ und „Online-Grundlagen“.

Im 2. Oberstufenjahr wird das Wahlfach ECDL angeboten. Ziel des Kurses ist es, die Inhalte der vier Module zu erarbeiten, damit diese dann mit den offiziellen Tests abgeschlossen werden können. Pro Semester werden zwei Module abgeschlossen. Wenn du alle vier Module erfolgreich abschliesst, erhältst du das offizielle Zertifikat „ECDL Base - approved by flade“.

  • Facebook
  • Google+
  • Twitter

flade schulrat

moosbruggstrasse 21
9000 st.gallen
telefon 071 227 34 03
sekretariat.gallus(at)flade.ch


klosterschulhaus

klosterhof 6c
9000 st.gallen
telefon 071 227 33 90
sekretariat.kloster(at)flade.ch


gallusschulhaus

moosbruggstrasse 21
9000 st.gallen
telefon 071 227 34 03
sekretariat.gallus(at)flade.ch


notkerschulhaus

lindenstrasse 175
9016 st.gallen
telefon 071 282 44 33
sekretariat.notker(at)flade.ch

 

 

eine Institution des Katholischen Konfessionsteils

 

KKT