Ihnen beichten wir alles.

Hier finden Sie die häufigsten Fragen und die richtigen Antworten darauf. Klicken Sie einfach auf den Fragebegriff und schon erfahren Sie alles, was Sie wissen wollen. Wenn nicht, rufen Sie uns an. Wir erzählen Ihnen gerne mehr.

Anmeldefrist

Für das kommende Schuljahr läuft die Anmeldefrist Mitte Januar ab.

Kinder aus der Stadt St. Gallen werden mit dem städtischen Anmeldeformular über die Klassenlehrerin/den Klassenlehrer angemeldet.

Für auswärtige Schülerinnen und Schüler gibt es ein

Anmeldeformular .

Aufnahmekriterien

Eine Prüfung muss nicht abgelegt werden. Es reicht die Empfehlung der Klassenlehrerin oder des Klassenlehrers. Falls Lehrkraft und Eltern unterschiedlicher Auffassung sind, entscheidet die Zuweisungskommission des flade Schulrats. Nach Schuleintritt ist eine 11-wöchige Probezeit zu bestehen.

Gottesdienste

Zum Schulbesuch der flade gehören regelmässige schulinterne Gottesdienste.

Instrumentalunterricht

Schülerinnen und Schüler der flade können den Instrumentalunterricht an der städtischen oder örtlichen Jugendmusikschule zu den gleichen Bedingungen wie bei den städtischen Schulen besuchen.

Klassenzuteilung

Die Klassenzuteilung erfolgt durch die Schulleitung.

Lateinunterricht

Wer den Lateinunterricht besuchen möchte, sollte Spass am Lernen und ein gutes Denkvermögen haben. Die Anforderungen sind ähnlich wie für das Untergymnasium an der Kantonsschule.

Lehrplan

Für die flade gilt der kantonale Lehrplan.

Leitbild

Das ausführliche Leitbild der flade können Sie direkt bei der Schulleitung beziehen. Die Übersicht finden Sie hier.

Probezeit

Für die 11-wöchige Probezeit gilt die kantonale Regelung. Promotionsfächer sind Deutsch, Französisch, Englisch und Mathematik.

Rekursmöglichkeit

Wenn sich auch der Schulrat der flade gegen eine Aufnahme ausspricht, können Sie bei der Regionalen Schulaufsicht St.Gallen (RSA) Rekurs einreichen.

Religionsunterricht

Der Besuch des katholischen oder evangelischen Religionsunterrichts ist für alle Schülerinnen und Schüler obligatorisch.

Schule und Erziehung

Die flade unterstützt die Eltern bei der Erziehung und versucht im Einklang mit dem Leitbild eine menschliche und leistungsfreudige Atmosphäre zu schaffen.

Schulgeld

Das Schulgeld setzt sich je nach Wohnort und Konfession zusammen. Die für Sie relevanten Angaben finden Sie hier.

Schulhauszuteilung

Die Schulhauszuteilung erfolgt nach den Einzugsgebieten der drei Schulhäuser mit variabler Grenze zwischen Zentrum und Osten. Über die Zuteilung entscheidet der Schulrat.

Schuljahr

Der Ablauf des Schuljahres entspricht der kantonalen Regelung. Die Ferienfestsetzung erfolgt in Absprache mit der Stadt St.Gallen.

Schulseelsorge

In jedem Schulhaus ist eine Person für den religiösen Bereich zuständig.

Schulverein

Der Katholische Schulverein unterstützt die flade ideell und materiell.

Wahlpflicht- und Wahlfächer

Die Wahlpflichtfächer der flade entsprechen dem kantonalen Lehrplan. Im vielfältigen Wahlfachangebot der flade kommen Schülerinnen und Schüler auf ihre Rechnung.

Zu den Angeboten: Klosterschulhauses, Gallusschulhauses, Notkerschulhauses

Sozialdienst

Die flade betreibt eine eigene soziale Beratungsstelle, die Schülerinnen, Schülern, Eltern und den Lehrpersonen offen steht.

  • Facebook
  • Google+
  • Twitter

flade schulrat

moosbruggstrasse 21
9000 st.gallen
telefon 071 227 34 03
sekretariat.gallus(at)flade.ch


klosterschulhaus

klosterhof 6c
9000 st.gallen
telefon 071 227 33 90
sekretariat.kloster(at)flade.ch


gallusschulhaus

moosbruggstrasse 21
9000 st.gallen
telefon 071 227 34 03
sekretariat.gallus(at)flade.ch


notkerschulhaus

lindenstrasse 175
9016 st.gallen
telefon 071 282 44 33
sekretariat.notker(at)flade.ch

 

 

eine Institution des Katholischen Konfessionsteils

 

KKT